Über 10.000 Kinder erlebten „Ferien am Ort“

160 Ferien-Aktionen setzten Sportvereine aus ganz Rheinland-Pfalz in den Sommerferien mit viel Engagement und Kreativität im Rahmen der Aktion „Ferien am Ort“ der Sportjugend des Landessportbundes Rheinland-Pfalz um. Damit steigerte sich die Zahl der teilnehmenden Vereine im Vergleich zum Vorjahr um 25 Prozent. Über 10.000 Kinder erlebten eine sportliche Ferienzeit. Ein Tag, ein verlängertes Wochenende, eine ganze Woche oder länger konnten die Programme dauern, die alle von engagierten ehrenamtlichen Vereinsmitgliedern organisiert wurden. Das Leitmotto „Einfach, aber genial!“ hatte die Sportjugend bereits Anfang 2016 verkündet und den Betreuern spezielle Schulungen angeboten. Getreu dem Motto wurde den Betreuern gezeigt, was mit kleinem Aufwand zu den Themen Bewegung und Ernährung umgesetzt werden kann. Zusätzlich konnten 10.000 kostenlose Aktions-T-Shirts dank der Kooperation mit der Landeszentrale für Umweltaufklärung und durch die Unterstützung von EDEKA Südwest an die Teilnehmer verteilt werden.

Erlebnismesse mit Preisverleihung

Am 29. Oktober treffen sich die teilnehmenden Vereine beim TSV 1881 Gau-Odernheim zur Info- und Erlebnismesse. Neben dem Austausch untereinander werden die besten Vereine mit Preisen des Hauptsponsors EDEKA Südwest im Wert von 15.000€ prämiert. Eine Jury aus ehrenamtlichen Mitgliedern hat die „Ferien am Ort“-Vereine besucht und mit Hilfe eines neuen Bewegungsbogens beurteilt. Punkte gab es für die Umsetzung der Themen Nachhaltigkeit, Ernährung und Sport sowie für die Einbeziehung des Jahresmottos. Bonuspunkte erhielten Vereine, die Flüchtlingskindern die Teilnahme an der Aktion ermöglichten.

Hintergrund

Bei der Ferienaktion wird den Kindern kein festes Programm vorgesetzt, vielmehr erhalten Kinder und Jugendliche die Möglichkeit zur aktiven Programmmitgestaltung. Durch die Partizipation und Mitbestimmung von Kindern und Jugendlichen werden Bewegungsfreiräume für Kinder und Jugendliche geschaffen und damit ein aktiver Beitrag zur Persönlichkeitsentwicklung eines jeden einzelnen geleistet. Und das Wichtigste: Neben dem Spaß wird immer die spielerische Vermittlung nachhaltiger Lebensstile im Mittelpunkt der Aktionen stehen.